Hallux-Schmerzen

Hallux valgus, Hallux rigidus, Hallux limitus, Hallux varus....
Alle bezeichnen ein Fußproblem, meist verbunden mit Hallux Schmerzen. Sie möchten Informationen zu Schmerzen an Ihren Zehen? Dann sind Sie hier richtig.

Auf dieser Webseite finden Sie unter anderem Informationen zum Hallux Valgus und zum Hallux Ridigus. Außerdem werden weitere Fuß- und Zehenprobleme angesprochen.

Welche Therapien gibt es?
Welche Heil-und Hilfsmittel lindern Ihr Leiden?
Gibt es Alternativen zur OP?
Diese und weitere Fragen werden auf www.hallux-schmerzen.de behandelt.

  • Die Rötung zeigt den entzündlichen Bereich des Hallux valgus an - www.hallux-schmerzen.deHallux valgus, der Ballenzeh
    Hallux valgus - Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten der Ballengroßzehe

    Das Tragen enger hochhackiger Schuhe, ein schwaches Bindegewebe oder Spreizfüße zählen zu den häufigsten Ursachen für den Hallux valgus, eine Fehlstellung der Großzehe (Hallux). Die sogenannte Ballengroßzehe tritt meist an beiden Füßen gleichzeitig auf.

    Aufgrund von Fehlbelastungen kommt es zum Abknicken der Großzehe im Grundgelenk zur Fußaußenseite. Dabei entsteht die typische Valgus-Stellung, bei der die nach innen zeigende Großzehenspitze von der zweiten Zehe überlagert oder verdrängt wird. Beim Stehen, Gehen und Laufen spüren die Betroffenen häufig starke Schmerzen. Im Bereich des Grundgelenks bildet sich verstärkt Hornhaut.

    Eine leichte Fehlstellung kann durch Einlagen und gut sitzendes Schuhwerk korrigiert werden. Zur Therapie schmerzhafter Abweichungen der Großzehe im fortgeschrittenen Stadium steht eine Reihe unterschiedlicher Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. [Weiterlesen…]
  • Füsse - www.hallux-schmerzen.deHallux rigidus, wenn das Gehen zur Qual wird
    Hallux rigidus, Arthrose im Großzehengrundgelenk

    Hallux rigidus ist die medizinische Bezeichnung für eine Arthrose im Großzehengrundgelenk, das sich zwischen dem ersten Mittelfußknochen und dem Grundglied der Großzehe (Hallux) befindet. Rigidus bedeutet steif oder starr und bezeichnet das Endstadium, das bei dieser Erkrankung in dem betroffenen Gelenk erreicht werden kann, die komplette Versteifung.

    Wie andere Verschleißerkrankungen entwickelt sich die Arthrose im Großzehengrundgelenk langsam und unbemerkt. Durch eine ständige Über- oder Fehlbelastung wird der Gelenkknorpel allmählich dünner und spröder. Das führt zu einer erhöhten Reibung, wodurch der Abnutzungsprozess beschleunigt wird. Im weiteren Verlauf entstehen Defekte im Knorpel, bis dieser schließlich komplett abgenutzt ist.

    [Weiterlesen…]